VW Kraftwerk: 1.000 Euro für schwerkranke Kinder

"Helfen um zu helfen" - das ist das Spendenmotto der Volkswagen Kraftwerk GmbH. Mit 1.000 Euro unterstützt das Unternehmen das Netzwerk "Frauen in Verantwortung" FinV für die Unterstützung eines schwerkranken Kindes.

So wurde die Gründerin von FinV von der Geschäftsleitung, Herrn Wunder, nach Wolfsburg in die Kraftwerk GmbH eingeladen, um Sinn und Zweck unseres Netzwerkes vorzustellen. Er war angetan von den guten Ergebnissen durch das selbstlose Handeln der Frauen in Verantwortung.

FinV wirbt Sponsoren, um Not zu lindern. In diesem Falle gehen die 1.000 Euro an „Aktion Kindertraum“, die einem schwerkranken Mädchen einen ersehnten Wunsch erfüllt. Nämlich:

Ein speziell angefertigter Reha-Fahrradanhänger, der Eltern und/oder Bruder ermöglicht, auch das 9jährige Mädchen auf die Fahrradtour mitzunehmen. Positive Aspekte, die durch diesen Anhänger eintreten, sind nicht nur die gemeinsamen Unternehmungen, das Gefühl dazu zu gehören, die gestärkte Muskulatur, die frische Luft und die Natur. Als gesunder Mensch kann ich nicht ermessen, welch ein Nutzen in diesem Falle durch diesen "Fahrradanhänger" wirklich entsteht. Wir wünschen der 9jährigen Jolie von Herzen alles Gute!

Wir, FinV, Aktion Kindertraum und Jolie sagen DANKE für diese großzügige Spende, die durch einen 5-km-Lauf der Mitarbeiter im Rahmen eines Gesundheitsprogramms zusammen kam. Wir freuen uns auf unseren FinV-Neujahrsempfang am 25.01., zu dem wir sicherlich auch Gäste aus der VW Kraftwerk AG begrüßen dürfen.

Danke auch an unsere Fotografin, Telke Nieter, http://www.finv.net/businessprofile/design-werbeagentur-kreani-nieter